Sprachen als Leidenschaft – Wie kam ich zu meiner Berufswahl?

Ich bin zweisprachig aufgewachsen – Spanisch und Deutsch. Das und die Tatsache, dass ich schon als Kind mit Englisch als dritte Sprache “konfrontiert” wurde, ermöglichte mir früh die Kommunikation mit Menschen aus aller Herren Länder. Darüber hinaus eröffneten mir meine Sprachkenntnisse den Zugang zu fremdsprachlichen Texten in ihrer Originalversion. Daraus entwickelte sich eine Leidenschaft für Sprachen, die schließlich ausschlaggebend für meine Berufswahl war: ein Beruf, in dem Sprachen eine Hauptrolle spielen.
Wichtig ist mir bei der Arbeit mit Sprachen, dass der Sinn und die Wirkung eines Textes in der Zielsprache nicht verloren gehen.

Übersetzung ist für mich weit mehr als das bloße Übertragen…

Ich bin zweisprachig aufgewachsen und dadurch für Sprachen prädestiniert. Meine Muttersprachen sind Spanisch und Deutsch.

Nach meiner Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondentin, in Berlin, mit dem Schwerpunkt “Englisch”, habe ich in Barcelona “Traductora Diplomada” – Diplom-Übersetzer – studiert.

Bevor ich mich zu meiner selbstständigen Tätigkeit entschloss, habe ich in verschiedenen Bereichen als Übersetzerin und Projektleiterin für Firmen mit Sitz in Spanien und Deutschland gearbeitet.

Für mich stehen vor allem Zuverlässigkeit, Qualität und eine gute Zusammenarbeit mit meinen Kunden im Vordergrund. Es ist mir immens wichtig, dass ich mit meiner Arbeit zufrieden bin, denn erst dann bin ich mir sicher, dass auch meine Kunden eine gute und qualitativ hochwertige Leistung erhalten.

Übersetzung ist für mich weit mehr als das bloße Übertragen von Worten in eine andere Sprache. Die Übersetzungen müssen für den Leser in jeder Sprache gleichermaßen lebendig sein. Ich berate Sie gerne hinsichtlich Ihrer Möglichkeiten.